Bild zur Tour 1. Tour Alt-Reinickendorf

1. Tour Alt-Reinickendorf

Vom Bauernhof zum Industriestandort

Alt-ReinickendorfDas Bauerndorf Reinickendorf entwickelte sich zum Ende des 19. Jahrhunderts wie kaum ein anderes bäuerliches Dorf in der Umgebung des wachsenden Berlins zum Industriestandort. Die Ursache für diese Entwicklung war in der Armut des nördlich des Weddings gelegenen Gemeinwesens zu sehen. Bauern, die ihr Land zum Kauf anboten fanden ein weniger zahlungskräftiges Klientel als etwa im noblen Schöneberg und wurden keine „Millionenbauern“.

Nicht Villenkolonien oder Mietshäuser für gehobene Schichten entstanden, sondern kleinere Industrieunternehmen, denen es in der Stadt zu eng geworden war, zogen hierher oder erfüllten sich vor den Toren der Stadt den Traum von der eigenen Fertigungsstätte.

So bietet dieser Spaziergang über den historischen Dorfanger von Alt-Reinickendorf spannende Einblicke in eine ganz spezielle Gründerzeit und eine besondere städtebauliche Entwicklung.

Ausgangspunkt:
Roedernallee / Lindauer Allee, UBahn Linie U8 Paracelsusbad
Länge der Tour:
3,5 km
Dauer:
2 Stunden